Logo

Abwasserverband Oberengadin

Überschussschlammdekanter

Die überschüssige Biomasse wird über den Überschussschlammsumpf in die Sedimentationstanks geleitet. Dort wird ca. 25 % Wasser abgezogen und der Überschussschlamm wird in den Dekanter gepumpt, wo weitere 75 % Wasser entzogen werden. Der so eingedickte Überschussschlamm wird in den Rohschlammtank geleitet. Durch das maschinelle Eindicken wird die Faulanlage mit dickerem Schlamm, das heisst mit weniger Wasser belastet, was den Wärmebedarf deutlich reduziert.

ÜSSekanter Sedimentationstank

Zurück